Wiesenweihe – eine Seltenheit im Aargau

Wiesenweihe – eine Seltenheit im Aargau

Auf dem Heimweg von einer Fototour durchs Reusstal erblickte ich neben der Strasse einen tief fliegenden grossen Vogel. Worum es sich handeln könnte, war mir zu diesem Zeitpunkt nicht klar – ich war mir nur sicher, dass ich diesen Typ noch nie gesehen hatte. Kurzerhand bog ich in den nächsten Feldweg ein und konnte zum Autofenster hinaus einige brauchbare Fotos machen. Wie sich herausstellte, handelte es sich um eine männliche Wiesenweihe. Durch die Flügelmarke konnte ich mit der Beringungsstelle Kontakt aufnehmen und erfuhr, dass der Vogel im Jahr 2020 in Unterfranken (D) geboren, beringt und markiert wurde. Wenige Tage später erhielt ich die Meldung, dass der Vogel in seine Heimat zurückgekehrt war, sich bereits verpaart hatte und nun mit dem Brüten begann.

Weisssterniges Blaukehlchen

Weisssterniges Blaukehlchen

Obwohl die Nächte noch eiskalt sind, macht sich der Frühling langsam aber sicher bemerkbar und der Vogelzug ist in vollem Gang. Auf einem Ausflug zum Klingnauer Stausee hatte ich erstmals das Glück, ein Weisssterniges Blaukehlchen fotografieren zu können. Dieser Zugvogel überwintert in Südeuropa oder Afrika und ist auf seinem Weg in den Norden manchmal als Gast an hiesigen Gewässern anzutreffen.

Auf Safari in Südafrika – Teil 4

Auf Safari in Südafrika – Teil 4

Im letzten Teil meiner kleinen Südafrika-Serie sollen auch einige eher weniger beliebte Tiere wie zum Beispiel die berüchtigten „Drei S“ (Schlangen, Spinnen und Skorpione) eine Plattform erhalten. Nebst Insekten und Reptilien hat es auch ein bemerkenswertes Amphibium in die Galerie geschafft: Der braune Baumfrosch. In der Trockenzeit sind die etwa faustgrossen Tiere weiss und sitzen regungslos in Bäumen. Wenn es regnet, färben sie sich um und werden aktiv. Sie bauen über Regentümpeln weisse Schaumnester in Bäumen oder Büschen, in denen die Eier gut geschützt liegen. Die Kaulquappen schlüpfen nach wenigen Tagen und fallen manchmal mehrere Meter tief in die darunter liegende Pfütze, wo sie sich rasant zu Fröschen entwickeln.

Auf Safari in Südafrika – Teil 3

Auf Safari in Südafrika – Teil 3

Neben den Big Five und vielen Vogelarten beherbergt der südafrikanische Busch natürlich noch jede Menge andere Tiere. In diesem dritten Teil der Südafrika-Serie präsentiere ich eine Auswahl von Säugetieren als bunt gemischtes Sammelsurium, darunter natürlich bekannte Arten wie Flusspferd, Giraffe und Zebra und verschiedene Antilopenarten.

Auf Safari in Südafrika – Teil 2

Auf Safari in Südafrika – Teil 2

Der 2. Teil der Südafrika-Serie ist ausschliesslich Vögeln gewidmet. Mit über 800 Vogelarten – rund 40 davon sind endemisch – ist Südafrika ein Vogelparadies sondergleichen und bietet ein wahres Feuerwerk an Vielfalt bezüglich Grösse, Farbe und nicht zuletzt Gesang: Das morgendliche lautstarke Gezeter des eher unscheinbaren Schopffrankolins ist wohl jedem Busch-Reisenden bestens vertraut.
Die Galerie zeigt nur eine winzig kleine Auswahl aus dem riesigen Fundus, darunter auch selten zu beobachtende Arten wie Kampfadler oder Wollkopfgeier.