Bergfinken-Megaschwarm

Bergfinken-Megaschwarm

Über den Jahreswechsel waren in Langenthal BE zu Spitzenzeiten bis zu 2 Millionen Bergfinken am Schlafplatz anzutreffen. Die Vögel kamen aus ihren Stammgebieten im Norden auf der Suche nach Nahrung und besseren klimatischen Bedingungen in die Schweiz. Damit sich eine so grosse Anzahl Bergfinken über längere Zeit am selben Ort aufhalten können, müssen mindestens zwei Bedingungen erfüllt sein: Es müssen viele Buchen vorhanden sein, die eine überdurchschnittlich grosse Menge an Buchnüssen trugen (sogenannte Buchenmast) und es darf kein Schnee liegen, da die Finken sonst die Nüsschen nicht finden können.
Die Vögel flogen vor der Dämmerung in grossen Teilschwärmen ein und versammelten sich nach vielfachem Wiederauffliegen schliesslich in den Bäumen an ihrem Schlafplatz. Ein überwältigendes Schauspiel, das viele Beobachter anzog. Wanderfalken und Sperber warteten jeweils schon vor dem Eintreffen der Finken und hofften auf leichte Beute.
Die Aufnahmen stammen vom 30. Dezember 2023 und vom 29, Januar 2024.