Der farbigste Ort der Welt – aber auch der heisseste! Bei Temperaturen von rund 50° C bestieg ich im Oktober 2017 den Dallol in der Danakil-Depression in Äthiopien. Dieser extrem aussergewöhnliche Vulkan, der nur etwa 30 m aus der 120 m unter Meereshöhe gelegenen Salzebene hervorragt, aktiviert eine Vielzahl von heissen Quellen. Beim Aufsteigen des durch das Magma kochend heissen Wassers durch über 1000 m dicke Salz- und Anhydritschichten werden verschiedenste Mineralien und Schwefelverbindungen gelöst, die sich an der Oberfläche in den unglaublichsten Farben ablagern.
Die Farbenpracht war atemberaubend – ebenso die ätzenden Schwefeldämpfe, welche ständig aus dem Boden austraten. Hornitos blubberten scheinbar harmlos romantisch vor sich hin, tatsächlich spien sie jedoch pure Säure (pH-Wert 0), welche sich in Tümpeln und Seen sammelte.
Nicht ohne Grund bedeutet Dallol „Ort der Auflösung“ oder „Ort ohne Wiederkehr“ – tatsächlich sind schon einige Menschen dort spurlos verschwunden…